Neue JSG Holtriem/Nesse

Trainer, Spieler und Verantwortliche des TuS Holtriem und des FC Nesse freuen sich auf die Zukunft.

Nur 1 Monat nach der überraschenden Kündigung seitens des SV Dornum und dem damit verbundenen Aus der alten Spielgemeinschaften aller Jugendklassen haben sich die Verantwortlichen des FC Nesse und des TuS Holtriem für eine weitere und ausgedehnte Zusammenarbeit im Jugendbereich ausgesprochen! „Die Spielgemeinschaft steht unter dem Stern des Breitensports“ sind sich die Verantwortlichen beider Vereine einig. „Wir wollen allen sportbegeisterten Kindern eine Heimat bieten und jedes Team individuell weiterbilden“ sagt Michael Brede (Ansprechpartner Jugend des TuS Holtriem). Der JSG stehen erfahrene Coaches zur Seite! In kürzester Zeit konnten verdiente Kräfte auf beiden Seiten aktiviert werden! Nicht nur die fußballerische Erfahrung kann eingebracht werden, sondern auch die Portion Lebenserfahrung im Umgang mit den Kids! Altersgerechte Einsätze sind dabei eine wichtige Voraussetzung.

Denn da sind sich die Verantwortlichen einig: Die fußballerischen Ambitionen dürfen für die Kids bei all dem Stress neben Ganztagsschule und Hausaufgabenpflichten nicht zu Belastung werden. Trotzdem werden ehrgeizige sportliche Ziele verfolgt. Jedoch soll der Spaß dabei immer der Motor und Antrieb werden!

Den Vereinen stehen für die sportliche Betätigung 2 Rasenplätze (Nesse und Westerholt) und 2 Kunstrasenplätze (Dornum und Westerholt) zur Verfügung! Im Winter kann sowohl in den Hallen in Dornum und auch in der Turnhalle Westerholt am Schulzentrum trainiert werden.

„Bei der Wahl der Trainings- und Spielorte werden wir uns einspielen und ergänzen“ sagt FCN Vorsitzender Jörg Linneberg. Uns ist wichtig, dass wir vor Ort unsere Möglichkeiten nutzen. Ziel ist es zukünftig, dass sowohl in Nesse als auch in Westerholt trainiert und gespielt wird. Der TuS Holtriem hat bereits angekündigt ihren Kleinbus einzusetzen.

„Wir wollen versuchen die Belastung der Eltern klein zu halten“ sagt TUS Vorsitzender Werner Dorau.

Wir stellen neben einer F-, E-, D-, und B-Jugend leider nicht mehr alle Altersklassen auf.

Die A-Jugendlichen sind zum Nachbarverein gewechselt. Das junge Team lief bereits in der letzten Saison für die JSG Dornum-Holtriem-Nesse auf. Hier hat sich ein Team entwickelt, welches gerne auch zukünftig zusammen kicken möchten. Insofern haben die Verantwortlichen auch kein Problem damit, den jungen Männern weiterhin das Kicken in „ihrer Mannschaft“ zu ermöglichen.

Im C Jugend Bereich arbeiten die Verantwortlichen an einer weiteren Lösung zur Spielform.

Bambini Mannschaften wollen sowohl der TuS Holtriem als auch der FC Nesse eigenständig und ortsbezogen stellen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert