Auszeichnung für Holtriemer Judoka

Die Judo-Wettkampfförderung Ostfriesland hat am vergangenen Wochenende in Leer ihr zweites Training des Jahres absolviert. Mit dabei waren unter anderem Leevke Nowak vom TV Friedeburg und Saskia Wübbenhorst vom TuS Holtriem. Die beiden wurden im Rahmen der Übungseinheit als weibliche Judoka des Jahres ausgezeichnet.

Insgesamt nahmen 55 Judoka aus Ostfriesland teil, um sich auf die Ostfrieslandmeisterschaft der U 12 in Braunschweig Ende Februar sowie auf die Bezirksmeisterschaft im März vorzubereiten. Die Trainer Wolfgang Ramm (VfL Germania Leer) und Mareike Köhler (JC Emden) hatten ein forderndes wie spannendes Training ausgearbeitet. Kraft-, Ausdauer- und Koordinationsübungen sowie Bodentechniken, Standtechniken und Übungskämpfe wurden trainiert.

Die Veranstaltung wurde außerdem dazu genutzt, die Judoka des Jahres zu ehren. Bei den weiblichen Judoka errangen durch Stimmgleichheit mit Leevke Nowak vom TV Friedeburg und Saskia Wübbenhorst vom TuS Holtriem gleich zwei Sportlerinnen den Titel. Leevke landete in der U 12 auf Platz vier der Rangliste des Niedersächsischen Judoverbandes und hat dabei einige Titel eingefahren. Saskia Wübbenhorst ist erst relativ spät zum Judo gekommen und hat sich über die vergangenen Jahre kontinuierlich verbessert. Unter anderem belegte sie im vergangenen Jahr den dritten Platz bei der Norddeutschen Einzelmeisterschaft der U 15 mit einer bemerkenswerten, kämpferischen Einstellung und enormer Willenskraft. Für diese Leistung wurde sie wenige Wochen später in den Perspektivkader des Niedersächsischen Judoverbandes berufen.

Als männlicher Judoka des Jahres wurde Max Neumann von der JKG Norden für seine besonderen Leistungen ausgezeichnet.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert